Wir sagen „Danke“!!!

Unser Konzert am vergangenen Samstag (15.11.2014) in der Kulturhalle am Markt in Heusweiler war ein voller Erfolg und für uns ein riesen Spaß!

Nachdem das vergangene Jahr einige Veränderungen mit sich brachte, dachten wir, wäre es an der Zeit ein best-of-Konzert auf die Beine zu stellen und Stücke aus nunmehr 18 Jahren Chorgeschichte zu präsentieren. Doch wie läuft ein solches Konzert im Vorfeld ab?! Monatelang haben wir uns gemeinsam mit unserer Chorleiterin Verena Laase darauf vorbereitet, die Stücke, die wir bisher bereits auf vergangenen Konzerten präsentierten, neu zu arrangieren und auf die teilweise neuen Mitglieder anzupassen. Da die Unterstimme mit Carolin Meiser (geb. König) als Einzelperson doch mehr als unterbesetzt war, ist Esther Quinten aus der Mittelstimme zu ihr gewechselt. Dies war allerdings nur möglich, weil wir dort eine neue Sängerin begrüßen durften: Sandra Feld.

Neben dem Einstudieren der alten Stücke und der generellen Liedauswahl, war jedoch die Frage, ob wir auch ein paar neue Titel mit aufnehmen sollen. Dies wurde einstimmig in einer der vielen Proben beschlossen und so durften sich die Zuschauer auf Stücke wie „Whiskey in the jar“, „Hey there Delilah“ oder auch „I will follow him“ freuen, welches wir beispielsweise auch auf einigen Hochzeiten gesungen haben. Neben dieser Auswahl stellte sich uns auch noch die Frage, ob wir wieder mit einer kleinen Band spielen sollen. Dies wurde ebenfalls in einer Probe gemeinsam mit unserem 1. Vorsitzenden Michael Quinten und unserem Marketing- und Sound-Spezialisten Martin Lehnert beschlossen. An dieser Stelle nochmal ein riesen Dankeschön an Mandy Kirsch an der Gitarre, an Johannes Haupt am Bass und an Erik Guthörl an den E-Drums.

In einem Album werden wir in Kürze eine kleine Fotostrecke einstellen, die dieses Konzert in den verschiedenen Phasen der Planung, bis hin zur feucht-fröhlichen After-Show-Party zeigt. An dieser Stelle bedanken wir uns auch noch einmal bei Christina Hambuch, einer ehemaligen Mittelstimme, die über ein Jahr lang von Frankfurt zu den Proben anreiste: von ihr stammen viele der wunderschönen Fotos und eingefangenen Momente.

Die Aufregung war bei allen Beteiligten zu spüren, ob bei uns Sängerinnen, bei Chorleitung oder Vorstand, ob bei den Musikern oder bei der Technik: alle wollten einen perfekten Auftritt und einen unvergesslichen Abend bescheren. Wir hoffen sehr, dass wir die Erwartungen der Zuschauer erfüllt oder vielleicht sogar übertroffen haben. Wir waren jedenfalls froh und begeistert wie durchweg positiv das Feedback ausfiel.

Wenn man dann auch noch beschließt, den Background-Gesang dem Publikum in die Hände oder besser gesagt in die geölten Kehlen zu geben, stehen die Chancen 50:50 dass es entweder mit Spaß und Freude angenommen wird, oder dass niemand mit macht. Da wir bisher jedoch immer ein grandioses Publikum erleben durften, war auch dieser Programm-Punkt ein voller Erfolg. Und so unterstützen uns knapp 300 Zuschauer, aufgeteilt in Männer- und Frauenstimmen bei dem Titel „the lion sleeps tonight“ so laut, dass wir es auf der Bühne trotz Band hören konnten! VIELEN DANK für diesen tollen Abend!

Chor_Gesamt2

Schreibe einen Kommentar